QWERTY vs. QWERTZ

23.02.2009 10:32 von sts

bild-21Oft bekomme ich von Freunden den Satz zu hören “auf deiner Tastatur gibt’s ja garkeine Umlaute”. Ja, das ist vollkommen richtig. Ich habe mir meinen Mac mit einem US-Layout bestellt.

Warum habe ich das getan? Da ich mit meinem Rechner viel programmiere, fand ich die deutsche Position der Klammern (,),{,} und diverser Sonderzeichen wie ;,:,< … nicht effizient genug. Allein für das Schreiben der Klammern muss man sich die Finger mit Alt brechen. Mit dem US-Layout habe ich alle Sonderzeichen, die ich oft brauche, auf dem rechten kleinen Finger liegen.

Ein weiterer Grund ist die Bedienung von vi. Mein Lieblingseditor ist auf die Arbeiten mit Tastaturshortcuts ausgelegt und dabei speziell auf das QWERTY-Layout. Man beraubt sich der Effizienz dieses Editors, wenn man z.B. ein QWERTZ-Layout benutzt.

Dies war auch ein weiterer Grund, warum ich mir das MacBook bestellt habe. Die Auswahl-Möglichkeit eines QWERT-Layouts bieten nur wenige Hersteller, und wenn meist nur gegen erheblichen Aufpreis.

Kommentar hinterlassen